GAMIFIZIERTE TRAININGSSYSTEME

Wissenswertes über den männlichen Beckenboden

Der Beckenboden eines Mannes muss keine Entbindung zulassen und ist daher von Natur aus kleiner und schmaler in der Fläche. Die fehlende Öffnung der Vagina und die zusätzliche Stabilität durch die Prostata machen ihn deutlich weniger störanfällig, als sein weibliches Pendant.

Die pure Existenz und der eigentlich ständige Einsatz der Beckenbodenmuskulatur im Alltag, bleibt den meisten Männern ohne spezielle Erklärungen verborgen – Sänger und Dressur-Reiter bilden die Ausnahmen. Die Kontrolle über Stuhl- und Urinausscheidung scheint vollständig automatisiert und wird nicht hinterfragt. Geschlechtsverkehr funktioniert auch ohne die kleinen Bewegungen des erigierten Glieds.

Dennoch muss auch er die Baucheingeweide und das tiefe Bauchfett federn und tragen. Er agiert im Zusammenspiel mit dem Zwerchfell und der Bauchmuskulatur und kann ihnen, z.B. bei chronischem Husten, auch unterliegen.

Viele Männer müssen sich Zeit ihres Lebens gar nicht mit ihrem Beckenboden beschäftigen, doch einige werden mit ihrem Beckenboden dann konfrontiert, wenn massive gesundheitliche Einschränkungen vorliegen.

Die häufigsten Männer-Beckenboden-Themen

  • Entfernung der Prostata bei bösartiger Veränderung
  • vorübergehend künstlich angelegter Darmausgang
  • chronischer Husten
  • chronische unspezifischer Rückenschmerz
  • inkompletter Querschnitt
Chronische Rückenschmerzen

Chronische Rückenschmerzen

Ein starker Beckenboden gegen Rückenschmerzen: Der chronische unspezifische Rückenschmerz wird gerne als Volkskrankheit bezeichnet und tatsächlich führt kein Symptom und keine Krankheit zu so vielen Arztbesuchen und Arbeitsausfällen …

mehr lesen
Entfernung der Prostata

Entfernung der Prostata

Was der Beckenboden ab jetzt meistert: Die Entfernung der Prostata wird in Deutschland jährlich bei ungefähr 25.000 Männern zwischen 45 und 80 Jahren, die an einem Prostatakarzinom leiden, durchgeführt …

mehr lesen
Chronischer Husten

Chronischer Husten

Der ständigen Belastung des Beckenbodens entgegenwirken: Der Chronische Husten, meist durch Asthma Bronchiale oder COPD, ausgelöst ist mit Leistungssport zu vergleichen. Je länger der Husten anhält, desto kräftiger wird die Bauchmuskulatur …

mehr lesen
Der künstlich Darmausgang

Der künstlich Darmausgang

Für eine unbeschwerte Zeit danach: Der vorübergehend künstlich angelegte Darmausgang macht den Anus arbeitslos. Denn weder Stuhlgang noch Gase werden in dieser neuen Situation durch den Beckenboden abgeleitet …

mehr lesen
Inkomplette Querschnittslähmung

Inkomplette Querschnittslähmung

Mehr Kontrolle auch durch Beckenbodentraining: Die inkomplette Querschnittssymptomatik kann bereits im Mutterleib entstehen. Etwa bei einem von 3.000 neugeborenen Kindern sind die Dornfortsätze der Wirbelsäule …

mehr lesen